Wie Erdoğan die Türkei nach dem gescheiterten Putsch „säubert“ - die komplette Liste

Wie Erdoğan die Türkei nach dem gescheiterten Putsch „säubert“ - die komplette Liste

Rico Grimm
Verfasst von
am, etwa % Minuten Lesedauer

Wer? - Was? - Wie viele betroffen?

  • Mitarbeiter im Bildungsministerium - Entlassen - 21.738
  • Lehrer - Entlassen - 21.029
  • Polizisten - Entlassen - 10.259
  • Soldaten, Richter, Staatsanwälte - Festgenommen - 6.000
  • Mitarbeiter im Gesundheitsministerium - Entlassen - 5.581
  • Mitarbeiter an Hochschulen (staatlich & privat) - Entlassen - 5.247
  • Mitarbeiter im Präsidium für Religionsangelegenheiten - Entlassen - 3672
  • Richter und Staatsanwälte an niederen Gerichten - Suspendiert - 3489
  • Dekane der Universitäten - Entlassen (zum Rücktritt aufgefordert) - 1.577
  • Mitarbeiter im Finanzministerium - Suspendiert - 1.500
  • 16 Fernsehsender, 23 Radiostationen 45 Zeitungen 15 Magazine und 29 Verlage bzw. Vertriebsunternehmen - Geschlossen - 1500
  • Mitarbeiter im Arbeits- und Sozialministerium - Suspendiert - 1180
  • Niedere Offiziersränge in Armee, Luftwaffe und Marine - Entlassen - 1099
  • Gendarme & Angehörige der Küstenwache - Suspendiert 1.000
  • Mitarbeiter im Ministerium für Landwirtschaft & Ernährung - Suspendiert - 673
  • Mitarbeiter im Ministerium für Transport, Kommunikation und maritime Angelegenheiten - Entlassen - 529
  • Mitarbeiter im Familien- und Sozialministerium - Suspendiert- 599
  • Mitarbeiter im Wissenschaftsministerium - Entlassen - 560
  • Mitarbeiter des Außenministeriums - Entlassen - 400
  • Mitarbeiter der Akdeniz-Universität und Pamukkale-, Dicle-Universität und Kayseri - Festgenommen - 354
  • Mitarbeiter in Energieministerium & Aufsichtsbehörde für Energiemarkt - Suspendiert - 300
  • Mitarbeiter des Türkischen Fernseh- und Radioverbandes - Suspendiert - 300
  • Mitglieder der Präsidentengarde - Festgenommen - 283
  • Mitarbeiter im Büro des Ministerpräsidenten - Entlassen - 257
  • Mitarbeiter im Jugend- und Sportministerium - Entlassen - 265
  • Angestellte der Militärjustiz - Entlassen - 262
  • Mitarbeiter im Ministerium für Forst- und Wasserangelegenheiten - Suspendiert - 221
  • Mitarbeiter der Fluggesellschaft Turkish Airlines - Entlassen - 211
  • Polizisten in Izmir - Festgenommen - 200
  • Mitarbeiter der Türk Telekom - Entlassen - 198
  • Mitarbeiter der Kommunikationsbehörde - Entlassen - 196
  • Mitarbeiter beim Zoll - Entlassen - 184
  • Mitarbeiter im Höchsten Gericht der Türkei - Entlassen - 168
  • Hochrangige Offiziere in Armee, Luftwaffe und Marine (Generäle und Admiräle) - Entlassen - 149
  • Mitarbeiter im Umweltministerium - Suspendiert - 136
  • Unternehmer - Festgenommen - 120
  • Mitarbeiter im Kultus- und Tourismusministerium - Suspendiert - 110
  • Rechnungshof - Entlassen - 108
  • Militärärzte - Festgenommen - 100
  • Mitarbeiter im nationalen Geheimdienst - Suspendiert - 100
  • Mitarbeiter des türkischen Fußballverbandes - Entlassen - 105
  • Mitarbeiter der Bankenaufsicht - Suspendiert - 86
  • Mitarbeiter im Entwicklungsministerium - Entlassen - 82
  • Schatzamt - Entlassen - 62
  • Inspekteure der Provinzen - Suspendiert - 52
  • Börse Istanbul - Suspendiert - 51
  • Journalisten - Festgenommen - 89
  • Mitarbeiter des Öffentlichen Rundfunks TRT - Festgenommen - 42
  • Aufsichtsbehörde für Kapitalmarkt - Suspendiert - 36
  • Gouverneure der Provinzen - Suspendiert - 30
  • Oberster Rundfunk- und Fernsehrat - Suspendiert - 29
  • Turksat-Mitarbeiter - Entlassen - 29
  • Mitarbeiter der Wohnungsbauagentur - Suspendiert - 22
  • Mitarbeiter des Statistikamtes - Entlassen - 21
  • Mitarbeiter der Istanbuler Kommunalbehörden/Gewerkschafter - Suspendiert - 17
  • Mitarbeiter des Wirtschaftsministeriums - Suspendiert - 15
  • Leute, die sich in sozialen Medien „kriminell“ verhalten - Festgenommen - 7
  • Schauspieler an staatlichen Bühnen - Entlassen - 6
  • Mitglieder des Hohen Rates der Justiz und Staatsbedienstete - Entlassen - 5
  • Vorstände der Boydak-Holding - Festgenommen - 3
  • Verfassungsrichter - Entlassen - 2
  • Botschafter - Entlassen - 2
  • Finanzanalyst - Lizenzentzug - 1
  • Mitarbeiter der Universitäten - Reiseverbot - Zahl unbekannt
  • Staatsbedienstete - Reiseverbot - Zahl unbekannt
  • Mitarbeiter des türkischen Fußballverbandes - Zum Rücktritt aufgefordert - Zahl unbekannt

Gesamtzahl der Menschen, die Erdoğan bisher festnehmen, suspendieren oder entlassen ließ:

95.546

Andere Maßnahmen

  • Verhängung des Ausnahmezustandes für drei Monate. Dadurch verleiht sich Erdogan Sonderrechte. Das wichtigste: Er kann von nun an per Dekret regieren.
  • In der ersten Notstandsverordnung vom 23. Juli beschloss Erdoğan die Schließung von: 1043 Privatschulen, 1229 Stiftungen, 19 Gewerkschaften, 15 Universitäten, 35 medizinische Einrichtungen
  • Neustrukturierung der Armee: 1. Gendarmerie & Küstenwache wird fortan komplett Innenministerium unterstellt 2. Austausch der Führung 3. Generalstab untersteht fortan direkt Präsident und Premierminister 4. Schließung aller Militärakademien 5. Militärkrankenhäuser fortan Gesundheitsministerium unterstellt
  • Geheimdienst MIT türkischen Präsidenten unterstellt
  • Zusammenlegung von Polizei, Gendarmerie und Geheimdienst zu einer Behörde
  • Aufrüstung der Polizei mit schweren Waffen
  • Auflösung der Präsidentengarde
  • Annulierung von 49.211 Reisepässen
  • Strafen für ausländische Journalisten, die „übertreiben“
  • Regierung zieht das Privatvermögen von 3049 Richtern ein
  • 13 weitere Gülen-nahe Unternehmen werden unter Zwangsverwaltung gestellt. Insgesamt sind es nun 94

Stand: 10.03 Uhr, 17. August 2016. - Diese Liste aktualisieren wir ständig. Die Zahlen sammeln wir nach bestem Wissen und Gewissen; es kann zu Überschneidungen bei Suspendierungen, Entlassungen und Festnahmen kommen. Quellen und Zeitangaben findet ihr in unserem Google Doc - dort könnt ihr auch kommentieren, falls etwas fehlt oder falsch ist.


Wenn euch Artikel wie diese wichtig sind, solltet ihr Mitglied bei Krautreporter werden.

Mitarbeit: Vera Fröhlich - Aufmacherfoto: Kremlin.Ru