Die anderen und ich
Die anderen und ich
Eine unserer Leserinnen schrieb uns, dass sie das Gefühl habe, die Kluft zwischen einzelnen Menschen und Milieus werde immer größer. Dass sie diese Kluft sehe – aber nicht wirklich wisse, was die Menschen auf der „anderen Seite“ bewegt. Ihr Gedanke blieb uns im Kopf hängen, wir diskutierten darüber in der Konferenz und fragten uns: Wo steuert eine Gesellschaft hin, in der ein Austausch auf Augenhöhe zwischen verschiedenen Milieus seltener stattfindet, in denen immer weniger Menschen die Komfortzone der eigenen Bubble verlassen? Eine Gesellschaft, in der man sich lieber erregt, gern auch öffentlich via social media, statt nachzufragen und zuzuhören? So ist diese Serie entstanden. Für die wir rausgehen, zu Menschen, die wir in unserem normalen Leben wohl nie treffen würden. Um nachzufragen, zuzuhören – und um die Kluft vielleicht ein Stück weit zu überwinden.
Prompt headline