Was ist Krautreporter?

Krautreporter ist ein unabhängiges, digitales Magazin in Berlin. Unsere Mission: Wir helfen unseren Mitgliedern, die Zusammenhänge des aktuellen Geschehens in Politik und Gesellschaft besser zu verstehen.

Dazu setzen wir drei Strategien ein:

  1. Wir arbeiten, wo immer es geht, mit unseren Mitgliedern auf Augenhöhe zusammen.

  2. Wir erklären komplexe Zusammenhänge in einer Sprache, die jeder versteht.

  3. Wir berichten als individuelle Persönlichkeiten mit einer jeweils eigenen Haltung, die wir transparent machen.

Krautreporter ist werbefrei, ausschließlich von seinen Mitgliedern finanziert und wird von der Krautreporter-Genossenschaft getragen. Die KR-Redaktion zeichnet ein besonders vertrauensvolles Verhältnis zu unseren Mitgliedern aus. Wir erzählen die Geschichten hinter den Nachrichten – mit Ruhe, Sorgfalt und Zeit für gründliche Recherche.

Unsere Grundsätze

1. Gemeinsam sind wir Krautreporter. Unterstützer, Leser und Autoren stehen in ständigem Kontakt und helfen mit Informationen, Kontakten und Ideen, Journalismus besser zu machen.

2. Täglich die Geschichten hinter den Nachrichten. Unsere Autorinnen und Autoren produzieren jeden Tag einige wenige, sorgfältig recherchierte Beiträge, die helfen, unsere Welt besser zu verstehen.

3. Keine Werbung. Bei Krautreporter gibt es keine bezahlten Anzeigen. Mitglieder unterstützen Krautreporter mit 5 Euro im Monat. Dadurch ist Krautreporter vollkommen von seinen Mitgliedern abhängig – und von niemandem sonst.

4. Aus erster Hand. Wir recherchieren mit Ruhe und Sorgfalt, wenn möglich vor Ort. Wir gehen hin, rufen an und fragen nach. Wir nehmen uns die Zeit und den Platz, den wir brauchen. Es geht uns nicht um reine Meinungsbeiträge, sondern um Recherchen, Reportagen und Erklärstücke.

5. Autoren mit Haltung. Krautreporter steht nicht für eine politische Ideologie. Wir berichten als individuelle Persönlichkeiten mit einer jeweils eigenen Haltung. Unsere Autorinnen und Autoren teilen aber ein Verständnis von Journalismus, der unabhängig, sorgfältig und offen ist, und die Verpflichtung auf journalistische Qualität und handwerkliche Standards.

6. Neugier. Unsere Autorinnen und Autoren entscheiden selbst, worüber sie berichten. Jeder unserer Reporter hat sein ganz persönliches Spezialgebiet, aber wir trennen die Welt nicht in Ressorts wie Politik, Wirtschaft oder Gesellschaft.

7. Transparenz. Unsere Autorinnen und Autoren machen Recherchematerial und Originalquellen so gut wie möglich allen Mitgliedern zugänglich. Wir dokumentieren Fehler, Befangenheiten und persönliche Beziehungen.

8. Gemacht für das Internet. Krautreporter ist digital. Wir arbeiten mit den Ausdrucksmitteln, mit der kommunikativen Offenheit und in der Sprache des Netzes.

9. Persönlich. Für Krautreporter ist Journalismus mehr als Texte und Bilder. Viele Themen erschließen sich am besten im persönlichen Gespräch. Wir organisieren daher Veranstaltungen, Workshops und Treffen zwischen Unterstützern und Autoren.

10. Ein journalistisches Experiment. Krautreporter befindet sich in permanent beta. Wir sind immer auf der Suche nach neuen journalistischen Ausdrucksmöglichkeiten. Wir begreifen Journalismus nicht als Produkt, sondern als Prozess.

Die Krautreporter-Redaktionsregeln

Unsere Reporterinnen und Reporter sind den „Publizistischen Grundsätzen des Deutschen Presserats“ (Pressekodex) verpflichtet. Außerdem gilt:

  • Krautreporter-Beiträge sind nicht von Dritten finanziert. Reisekosten bezahlt Krautreporter. Wenn ein Veranstalter anbietet, für Reisenkosten oder Unterbringung aufzukommen, nehmen wir dieses Angebot nur im Ausnahmefall an. Und zwar nur dann, wenn eine Berichterstattung ansonsten nur sehr schwer möglich wäre und keine Vorgaben für die Berichterstattung damit verbunden sind. Solche Arrangements kennzeichnen wir unter dem jeweiligen Beitrag mit einer Erläuterung des Autors.
  • Bestehen Beziehungen zu Objekten der Berichterstattung, die Zweifel an der journalistischen Unabhängigkeit unserer Reporterinnen und Reporter aufkommen lassen können, kennzeichnen wir dies unter dem jeweiligen Beitrag.
  • Sofern Autorinnen oder Autoren als Teil ihrer freiberuflichen Tätigkeit in PR und Marketing tätig sind, verpflichten sie sich, solche Aufträge streng von ihrer journalistischen Arbeit getrennt zu halten und mögliche Interessenkonflikte im Zweifel transparent zu machen.
  • Unsere Geschichten basieren auf eigenen Recherchen. Wenn wir Informationen anderer Medien verwenden, verweisen wir auf die Quellen. Fehler korrigieren wir schnellstmöglich mit einem Hinweis unter dem jeweiligen Beitrag.
  • Wir gehen fair mit freien Mitarbeitern um. Dazu haben wir uns auf die im Code of Fairness des Berufsverbands „Freischreiber“ formulierten Regeln verpflichtet.