© Getty Images / Hiroyuki Ito

Lesungen, Konzerte und Podiumsdiskussionen

Was geht heute im Netz? Veranstaltungstipps für die Quarantäne-Wochen

von Alisa Sonntag und  Nora Theisinger
etwa 5 Min. Lesedauer

Konzerte, Performances und Lesungen müssen abgesagt werden, Theater und Museen bleiben geschlossen. Viele Künstler:innen fürchten um ihre Existenz. Doch schon nach wenigen Tagen sehen wir auch: Kunst- und Kulturschaffende organisieren sich im Internet und streamen Konzerte, Podiumsdiskussionen, Theaterstücke oder Lesungen. Die Kulturszene erfindet sich gerade vorübergehend neu – im digitalen Exil.

Falls du Kunst- und Kulturschaffende jetzt unterstützen möchtest, kannst du diese Petition unterschreiben. Bei vielen Konzerten oder Theaterstücken gibt es auch die Möglichkeit, den bereits gezahlten Ticketpreis für ausgefallene Veranstaltungen zu spenden – wenn man es sich leisten kann.

Was regelmäßig geht

Comedy

  • Standup-Comedy im Netz: Der Comedian Markus Barth hat die „Stay-The-Fuck-Home“-Show ins Leben gerufen – auf Instagram. Los geht’s um 19 Uhr.

  • Interaktiver Comedy Livestream: Das Kollektiv Ralle Balle besteht unter anderem aus Schauspieler:innen, Autor:innen, Bildenden Künstler:innen und Musiker:innen. Um mit der Krise kreativ umzugehen, hat das Kollektiv „The Show Must Go On“ gestartet: Eine Live-Theather-Show, bei der das Publikum über Facebook-Kommentare mitbestimmen kann, was passiert. Zuschauen ist immer mittwochs ab 19.00 Uhr und auch ohne Facebook-Profil möglich.

Film

  • Dokumentarfilm-Festival: Das International Documentary Film Festival Amsterdam (IDFA) hat um die 800 Filme ihres Archivs online kostenlos oder gegen einen geringen Betrag zugänglich gemacht.

Kunst

  • Kunst statt Krise: Katastrophe hat Chance und Karantänekunst sind zwei gerade entstandene Kunstprojekte, das sich mit viel Witz und Beteiligungsmöglichkeiten u.a. der wohl wichtigsten Frage unserer Gegenwart widmen: „Was macht man mit so viel Mehl und Klopapier zuhause?“

  • Art will Save us präsentiert täglich zeitgenössische Künstler:innen mit Live-Performances von zu Hause.

Literatur

  • Geschichten lesen mit Damla Hekimoğlu: Die Moderatorin und WDR-Journalistin Damla Hekimoğlu liest Kindern täglich etwas vor. Los geht’s um 10.30 Uhr auf ihrem Youtube-Kanal.

  • Youtube-Lesung: Krautreporter-Mitglied Juliette Gross hat vor kurzem ihren Roman „Heute keine Kekse“ veröffentlicht. In einer sechsteiligen Online-Lesung stellt sie ihn auf Youtube vor.

  • Frieda Paris, Live-Lesung: Die Lyrikerin Frieda Paris liest jeden Tag um 17 Uhr auf Facebook einen Abschnitt aus Ianina Ilitchevas „183 Tage“ vor. Die Autorin verhandelt darin die eigene soziale Isolation.

  • Weltliteratur im Live-Stream: Täglich ab 19.30 Uhr lesen Ensemblemitglieder des Theater Paderborn eine Geschichte aus der berühmten Novellen-Sammlung „Das Dekameron“ von Giovanni Boccaccio vor.

  • #ASonnetADay: Täglich liest Sir Patrick Stewart auf Twitter eines der berühmten Sonette von William Shakespeare vor.

  • Li-Be in Zeiten von Corona: Das Literaturhaus Berlin verlegt ihr Programm ins Netz.

Museum

  • Virtuelle Museumsbesuche: Ob Prado oder Rijksmuseum – Arte führt euch durch einige der bekanntesten Museen der Welt.

  • Live-Interview: Das GRAMMY Museum in Los Angeles hat sein Programm in die Onlinewelt verlegt und es damit auch in Deutschland zugänglich gemacht. Regelmäßig gibt es Online-Ausstellungen und Interview und kleine „Schulstunden“ mit bekannten Musikern.

  • Futurium: Donnerstags ist #OpenLabAbend im Berliner Futurium. Dort erfahrt ihr jede Woche etwas über die Zukunftsmacher:innen des Museums und ihre Arbeit. Einen virtuellen Besuch könnt ihr dem Futurium hier abstatten.

Musik

  • Konzert in der Mittagspause: Jeden Donnerstag um 12.00 Uhr spielen verschiedene Künstler hier ein Konzert.

  • Live-Orchester: Jeden Abend um 19.45 Uhr spielt das Budapest Festival Orchestra ein Live-Konzert auf ihrer Internetseite.

  • Lied des Tages: Täglich um 18.30 Uhr performen Mitglieder des Theater Koblenz das „Lied des Tages“ auf Twitter.

  • Igor Levit, Twitterkonzerte: Jeden Abend um 18 oder 19 Uhr streamt Starpianist Igor Levit auf Twitter ein Wohnzimmerkonzert.

  • Konzertstream: Die Global Citizen-Bewegung entstand rund um das wohltätige Global Citizen Festival. Auf ihrem Instagram-Kanal organisiert die Bewegung täglich neue Konzerte.

  • keep swingingingl Andrej Hermlin and his swing dance orchestra gibt jeden Tag ein dreißigminütiges Live Konzert auf Facebook.

  • Musik aus meinem Wohnzimmer: Bei TV Noir gibt es jetzt täglich um 20.15 Uhr virtuelle Konzerte.

  • Tango: Techno ist nicht so euer Ding und ihr wollt lieber Tango? Auf diesem Twitch-Kanal gibt es jeden Freitag ab 21.45 Uhr Live-Milongas.

  • Live-Konzerte: Bei dringeblieben.de gibt es ein buntes Kulturprogramm.

  • unitedwestream Die Berliner Clubs haben sich zusammen geschlossen und bieten online digitales homeclubbing an.

  • Die Staatsoper Wien hält weitestgehend an ihrem geplanten Programm fest – und streamt jeden Abend ein Stück auf ihrer Website.

  • Metropolitan Opera, New York: Auf ihrer Website streamt die berühmte Oper jeden Tag eine Performance in HD.

  • Tango: Techno ist nicht so euer Ding und ihr wollt lieber Tango? Auf diesem Twitch-Kanal gibt es jeden Freitag ab 21.45 Uhr Live-Milongas.

Theater

  • Postmigrantisches Theater im Netz: Das Berliner Gorki-Theater ist zurück. Ab sofort stellt es jeden Mittwoch ab 18 Uhr eine Inszenierung für 24 Stunden ins Netz.

  • Live-Cam-Lesung: Um 18 Uhr streamen die Münchner Kammerspiele.

  • Schaubühne im Netz: Täglich ab 18.30 Uhr streamt die Berliner Schaubühne derzeit eine Inszenierung aus ihrem Archiv. Eine halbe Stunde vorher gibt es zudem eine kleine Geschichte, Lesung, oder ein Lied.

  • Mini-Theater: Die vielfach ausgezeichnete Theatergruppe Lokstoff aus Stuttgart verlegt ihr Schaffen vom öffentlichen Raum in den Virtuellen. Heute ab 20.30 Uhr: auf ihrem Youtube-Kanal.

  • Das aktionstheater ensemble ist der Theater-Geheimtipp aus Österreich. Aufgrund der aktuellen Lage hat die Gruppe zum „Streamen gegen die Einsamkeit“ aufgerufen: Fast jeden Tag gibt es ein neues Stück auf ihrer Website.

  • Theater auf Englisch: Das bekannte National Theatre aus London streamt ab sofort jeden Donnerstag eine Inszenierung.

Weiteres

  • Talkshow: Miley Cyrus hat jetzt unter der Woche eine tägliche Talkshow auf Instagram, in der sie ihr Leben teilt und per Videochat Gäste wie Ellen DeGeneres oder Demi Lovato empfängt. Nach deutscher Zeit immer um 20.30 Uhr auf ihrem Instagram-Kanal.

  • Universitäts-Kurse Die Yale Universität bietet kostenlose online Kurse in sämtlichen Fachbereichen für alle an.

  • Weitere Hinweise findet ihr bei Streamkultur auf Twitter.


Streamt euer Lieblingstheater seine Produktionen? Organisiert ihr selbst Konzerte oder Lesungen im Netz? Oder seid ihr Teil einer Kulturorganisation, die ihr Programm ins Internet verlegt? Helft mir, die besten Angebote zu sammeln – per Mail an alisa.sonntag@krautreporter.de oder im Kommentarbereich.


Redaktion: Bent Freiwald; Fotoredaktion: Martin Gommel.

Prompt headline