Bildinformationen

© iStock / Gilaxia | unsplash / Frank Mckenna

Schleichwege zur klassischen Musik, Folge 4

Welche Playlists, Podcasts und Webseiten mir helfen, mehr über Klassik zu lernen

etwa 1 Min. Lesedauer
  • Playlist des Autors mit hauptsächlich nicht so bekannten Stücken aus Klassik und Umgebung: Hört Euch das mal an (benötigt Spotify-Konto).

  • Idagio – ein Streamingdienst aus Berlin, nur für Klassik (weil sich Spotify schwertut mit Klassik). Idagio ist inbesondere geeignet, verschiedene Aufnahmen desselben Werks zu vergleichen. Es gibt eine kostenlose Testphase.

  • Bei Grammofy findest du kurze Werkeinführungen und thematisch sortierte Musik (Website und App, benötigt Spotify-Premium-Konto). Eine Followerin schrieb mir auf Twitter, dass sie die Grammofy-Einführungen vor Konzertbesuchen hört.

  • Matthew Hodges bietet in seinem Blog geführte Touren durch alle Mahler-Sinfonien (englisch).

  • Der Musikpädagoge Benjamin Zander erklärt einem Cellisten die ersten Töne des Cellokonzerts von Edward Elgar (englisch). Auch andere „Meisterklassen“ mit Zander und jungen Musikern sind sehenswert und kostenlos online zugänglich.

  • Sticky Notes – Der Klassik-Podcast des Dirigenten Joshua Weilerstein ist gut verständlich, führt in bekannte Werke ein, stellt aber auch Unbekannteres vor (englisch).


Redaktion: Rico Grimm; Schlussredaktion: Vera Fröhlich; Bildredaktion: Martin Gommel.