weiterstadtnetz.de – Das Magazin

von Julian Heck

25.02.2013

  • 26.02.2013

    Danke!

    Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

    an Ihnen hat es nicht gelegen. Leider hat es nicht gereicht, die 1.500 Euro sind nicht zusammen gekommen, stattdessen "nur" stolze 839 Euro. Das Projekt, in Ergänzung zur Online-Zeitung ein Printmagazin zu publizieren, ist gescheitert.

    Was passiert nun mit Ihrem gespendeten Geld? In einer Mail von der Crowdfunding-Plattform Krautreporter wird alles erläutert. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Unterstützer-Betrag einem anderen Projekt zu spenden oder es zurückzufordern. Beides ist unkompliziert möglich.

    Tja, und wir bekommen nichts, gehen bei dem Crowdfunding-Experiment leer aus. Alles oder nichts, das ist das Spiel, welches wir verloren haben. Wenn Sie unsere Arbeit dennoch gut finden und unterstützen möchten: Kein Problem. Schicken Sie uns jederzeit eine E-Mail an info@weiterstadtnetz.de mit dem Hinweis, uns trotzdem unterstützen zu wollen. Wir lassen Ihnen gerne unsere Kontodaten zukommen. Außerdem haben Sie auf weiterstadtnetz.de in der rechten Seitenleiste die Möglichkeit, uns über den PayPal-Spenden-Button zu unterstützen - jederzeit und unabhängig von einem Projekt.

    Wir freuen uns über Ihre Bereitschaft und hoffen, dass Sie uns auch "online only" treu bleiben!

    Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, schreiben Sie uns eine Mail an die oben genannte E-Mail-Adresse.

    Ein Rückblick und Fazit sowie eine Suche nach möglichen Gründen für das Scheitern dieses Projekts haben wir gerade in einem Artikel veröffentlicht, den Sie hier erreichen: http://www.weiterstadtnetz.de/2013/02/26/crowdfunding-experiment-gescheitert/

    Herzlichen Dank!

    Julian Heck weiterstadtnetz.de

  • 22.02.2013

    Countdown

    Man muss ehrlich sein: Es wird verdammt knapp und ein erfolgreicher Abschluss ist wohl unwahrscheinlich. Deshalb haben wir die Planungen für das Magazin zunächst eingestellt, das heißt eine Publikation Mitte März wird nicht möglich sein.

    Sollte das Projekt wider Erwarten doch noch erfolgreich sein, wird die Arbeit wieder fortgesetzt und das Vorhaben wird wie geplant umgesetzt - bloß zu einem verspäteten Zeitpunkt. Ein Transparenzhinweis.

  • 08.02.2013

    Hinweis

    Transparenz-Hinweis: Die 5-Euro-Spende unter meinem Namen stammt von Jannik Busch und wurde lediglich über mein PayPal-Konto abgewickelt.

  • 08.02.2013

    NEUE Prämie

    Wir haben soeben die ersten 50 Prozent der Zielsumme erreicht und deshalb habe ich mir gedacht: Zeit für eine neue, persönliche Prämie! 22 Personen haben die Chance, mit einer 22-Euro-Unterstützung das Magazin persönlich überbracht zu bekommen! Ein kleines Gespräch natürlich inklusive ;-) Wer bisher mit einem geringeren Betrag unterstützt hat und die Prämie auch haben möchte, der kann einfach entsprechend aufstocken und mir eine Nachricht schreiben... So, und nun weiterhin viel Erfolg uns allen - euch, damit ihr ein schickes Magazin bekommt und mir, dass ich es produzieren darf ;-)

  • 07.02.2013

    Fünf weitere Gründe zum Unterstützen

    Die ersten Tage liefen geradezu perfekt und es war klar, dass es so nicht bleibt. Aber nun stockt es ein wenig und ich würde mich sehr freuen, wenn Unterstützer helfen, weitere Unterstützer zu finden. Es sind noch etwa zweieinhalb Wochen und es gilt, die restlichen 770 Euro zu sammeln... Ich glaube daran und plane das Magazin deshalb fleißig weiter ;-)

  • 02.02.2013

    Tag 5: Bald haben wir die Hälfte geschafft!

    Es ist der absolute Wahnsinn: Nach vier Tagen haben wir bereits 41 Prozent des Zielbudgets finanziert. Natürlich wird es nicht mit dieser Dynamik weitergehen (sonst würden wir auf über 4.000 Euro kommen - was auch nicht verkehrt wäre ;-)), aber dennoch sind wir zuversichtlich, dass es etwas werden könnte. Schließlich sind es noch 24 Tage. Also: Wir packen das zusammen an!

  • 01.02.2013

    Tag 4: Wow!

    Es ist mein erstes Crowdfunding-Projekt und ich bin verblüfft, wie mitreißend es ist. Wie es mir in den ersten drei Tagen erging und was mir dabei alles aufgefallen ist, das beschreibe ich hier in meinem Blog: http://ausgeheckt.wordpress.com/2013/01/31/die-crowd-auf-trab-halten/

  • 31.01.2013

    Tag 3: Es läuft...

    Viel zu früh, um ein Zwischenfazit zu ziehen. Aber dennoch kann man bisher sagen: Es läuft! Danke ;-)

  • 30.01.2013

    Tag 2: Einem lokalen Projekt eine Chance geben

    Der erste Crowdfunding-Tag ist vorbei und die Resonanz ist zufriedenstellend. Während wir auf der Suche nach neuen Unterstützern sind, die auch einem lokalen Projekt eine Chance geben wollen, wird fleißig am inhaltlichen Konzept des Magazins gearbeitet. Denn wir sind zuversichtlich, dass das Experiment "Crowdfunding" funktioniert und das Magazin in der geplanten Auflage erscheinen kann!

  • 29.01.2013

    Tag 1: Los gehts! 28 Gründe, das Projekt zu unterstützen

    Heute können Sie erstmals mein Projekt - "weiterstadtnetz.de - Das Magazin" - unterstützen. 28 Tage haben wir gemeinsam Zeit, das Budgetziel zu erreichen. Zwar ist es ein lokales Projekt mit einer kleinen Zielgruppe. Aber warum nicht auch dieses Projekt unterstützen? Jeden Tag liefere ich hier einen Grund, weshalb das Projekt unterstützenswert ist. Mindestens einer ist bestimmt auch für Sie dabei...

weiterstadtnetz.de - Das Magazin: Kein Briefkastenverstopfer, sondern hintergründiger, gut recherchierter, kritischer und lokaler Inhalt!

weiterstadtnetz.de ist eine im März 2012 gegründete Online-Zeitung - ein sogenanntes hyperlokales Blog - für die Stadt Weiterstadt mit 25.000 Einwohnern. Sie informiert täglich über das Geschehen, die Menschen und Gruppen in Weiterstadt - aktuell, hintergründig, verständlich aufbereitet und immer mit einem kritischen Blick. Sie wird von mir, 22-jähriger Politikstudent mit Liebe zum Journalismus, herausgegeben und von weiteren unterstützenden Händen mit Inhalten gefüllt - mit größter Mühe und ständigem Drang zum Weiterentwickeln (perfekt ist der Ist-Zustand nie).

Ein hyperlokales Magazin

Kein Briefkastenverstopfer

Nun soll zum einjährigen Bestehen erstmals eine Printausgabe erscheinen, die an alle Haushalte kostenlos verteilt wird (Auflage: 10.000 Exemplare). Inhaltlich geht es nicht um tagesaktuelle, sondern um tiefgründig aufbereitete Themen in Form von zum Beispiel Reportagen, Interviews und Porträts. Das Magazin soll entschleunigen, Online-Lesern eine Ergänzung bieten und neue Leser erreichen - nicht mit Flyern oder Kugelschreibern, sondern mit dem, was man kann: Journalismus. Weiterstadtnetz.de wird mit der Online-Präsenz und dem Magazin crossmedial aufgestellt und hat das Ziel, guten Lokaljournalismus für Weiterstadt zu liefern. Lokaljournalistische Normalität? Leider noch nicht...

Ein Drittel finanziert die Crowd – bestenfalls!

Lokaljournalistisches Vorbild?

Geplant sind 28 Seiten im DIN A4 - Format, komplett farbig gedruckt. Angestrebt ist bei positiver Resonanz eine regelmäßige (monatlich oder quartalsweise) Erscheinungsweise. Das Magazin soll durch Anzeigen lokaler Unternehmen - in einem angemessenen und nicht übertriebenen Umfang - (mit)finanziert werden. Die Kosten (Druck, Layout, Vertrieb) für die geplante Erstauflage belaufen sich auf etwa 4.500 Euro - redaktionelle Arbeit nicht eingerechnet, da alle schreibenden Redakteure ehrenamtlich dazu bereit sind, das Projekt zu stemmen. Das Budgetziel liegt mit 1.500 Euro bei einem Drittel der Gesamtkosten. Würde dies gelingen, könnten die Unterstützer einen großen Teil dazu beitragen, dass ein hyperlokales Magazin mit wertvollen Inhalten publiziert wird - und damit vielleicht Vorbild für weitere lokaljournalistische Projekte in Deutschland werden kann.

Unterstützen? Ja, bitte!

Warum weiterstadtnetz.de - Das Magazin unterstützenswert ist? Weil guter Lokaljournalismus dringend notwendig ist und mutige Projekte, wie der Schritt von Online zu Print, Unterstützung brauchen, um Erfolg zu haben! Und gerade in Zeiten, in denen es Zeitungen nicht leicht haben, braucht es positive Beispiele, wie moderner (Online-) Lokaljournalismus funktionieren kann - in Ergänzung mit dem "alten" Medium Print.

Sie haben Fragen? Her damit! Schreiben Sie mir an post(at)julianheck.de

weiterstadtnetz.de auf Facebook

Loading
Die Arbeiten zu diesem Projekt sind noch nicht abgeschlossen.
X