Verstehe die Zusammenhänge

Wir feiern und setzen die Kopfhörer auf: Krautreporter hat wieder einen Podcast!

Autorinnen des Artikels
etwa 2 Min. Lesedauer

In einer Zeit, in der es genug Nachrichten gibt, die sich ständig überholen, in der zwar der Weg ins Büro (mein Lieblings-Podcast-Slot) häufig wegfällt, viele aber trotzdem mehr Ruhe zum Hören haben, hatte Krautreporter eine Idee: Ein neuer Podcast. Ein Podcast, der so klingt, wie ihr Krautreporter kennt: Hintergründig, persönlich und auf der Suche nach Zusammenhängen. Der Gedanke: Wer die großen Fragen, Konflikte und Debatten versteht, der findet sich auch im täglichen Nachrichten-Dschungel leichter zurecht.

Die großen Debatten, das sind für mich Themen, die über eine Push-Mitteilung hinaus relevant bleiben. Probleme, die so groß sind, dass wir alle handeln müssen: die Klimakrise. Fragen, die unsere Gesellschaft betreffen: Soll Arbeit uns definieren oder wäre die Zukunft mit einem bedingungslosen Grundeinkommen gerechter? Diskussionen, die ganz klar zeigen, hier läuft etwas falsch: Wir beklatschen Menschen, die Leben retten und bezahlen sie trotzdem miserabel. Die großen Themen, können aber auch ganz persönlich sein: Welche Ernährung kann ich mit meinem Gewissen vereinbaren? Oder was macht die Pille in meinem Körper?

Deshalb spreche ich ab jetzt einmal im Monat mit KR-Autor:innen über ein solches Thema. Rund 45 Minuten, in denen wir uns die Klimakrise, soziale Berufe oder unsere Ernährung von allen Seiten anschauen. Ihr werdet von den Recherchen der AutorInnen hören und erfahren, was sie bewegt, aufregt oder glücklich macht. Vielleicht werdet ihr euch nach der ein oder anderen Folge selbst ein paar Fragen stellen oder werdet Fragen an die AutorInnen haben – über die freue ich mich besonders. Von diesem Podcast gibt es nämlich immer zwei Versionen. Eine erste für euch Mitglieder. Eine zweite ein paar Wochen später, die dann auf allen Podcast-Plattformen erscheint und in der ihr mit euren Fragen und den Antworten der AutorInnen zu hören seid.

Ich bin sehr gespannt, wie euch die ersten Folgen gefallen und freue mich, wenn wir uns ab jetzt regelmäßig hören. Und wen hört ihr da eigentlich: Ich bin Constanze Kainz und ja, Podcast-Fan. Für mich ist Audio oft intimer als Video und manchmal näher dran als Print. Im Zug, beim Aufräumen oder Kochen, ich habe meistens Kopfhörer auf. Seit meiner Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule arbeite ich deshalb fürs Hören: Reportagen für Audible, Aktuelles für den Bayerischen Rundfunk. Und genau die richtige Mischung aus Info und Hintergrund jetzt für Krautreporter. Genug zu mir, wir hören uns ja hoffentlich gleich. Viel Spaß mit den ersten Folgen des Krautreporter-Podcasts – Verstehe die Zusammenhänge!

Folge 2: Du findest deine Arbeit sinnlos? Mach doch meinen Job!

mit Martin Gommel

„Wenn Geld euch nicht wichtig ist und ihr einen sinnvollen Job haben wollt. Warum ist der soziale Bereich leer?“ Martin Gommel, Sozialarbeiter und Fotoredakteur bei Krautreporter, spricht im Podcast über seine Arbeit als Sozialarbeiter. Es geht um fehlendes Fachpersonal, miserable Bezahlung und den Wunsch nach mehr Anerkennung.


Folge 1: Das bedingungslose Grundeinkommen

mit Rico Grimm

Wer übers Grundeinkommen spricht, muss über ziemlich grundsätzliche Fragen nachdenken: Was hält unsere Gesellschaft zusammen? Oder: Warum arbeite ich eigentlich? Rico Grimm, Chefredakteur vom Krautreporter, hat die Idee des Grundeinkommens verständlich erklärt.

Prompt headline