Interview mit Khaled G.

„Männer und Frauen sollen sich kleiden und sich benehmen, wie sie wollen“

etwa 3 Min. Lesedauer
  • Metriken
  • Probemitglieder: 2
  • Conversion Rate: 64.0 (Gast-Aufrufe pro neuem Mitglied)
  • Aufrufe: (Gesamt: 132, Gäste: 128)
  • Kommentare: 11
  • Audio-Zugriffe: 0
  • Ebook-Downloads: 0
  • Zahlen aktualisiert 14. Oktober, 22:22 Uhr
| Matomo-Analytics

Statt für die Beantwortung dieser Frage verschiedene empirische Studien zu zitieren, habe ich mich entschieden, einfach einen Flüchtling zu dem Thema zu interviewen. Khaled G. ist aus Syrien, 23 Jahre alt und lebt seit Oktober in Deutschland.

Eine Einzelperson zu interviewen, ist natürlich nicht repräsentativ und sagt nicht aus, wie der Rest dieser Bevölkerungsgruppe denkt. Allerdings bin ich überzeugt, dass die persönlichen Antworten einen interessanteren Einblick in das Frauenbild von Flüchtlingen geben als die Erkenntnisse aus Studien.

Was denkst du von einer Frau, wenn du sie in einem Bikini oder in einem kurzen Kleid siehst?

Ich denke, sie geht vielleicht aus oder so etwas. Vielleicht interessiert sie sich für Mode. Aber eigentlich interessiert mich das nicht. Ich finde, Männer und Frauen sollen sich kleiden und sich benehmen wie sie wollen.

Denkst du, dass Frauen in Deutschland anders gesehen werden als in Syrien?

Das kommt darauf an ... Circa 40 bis 45 Prozent der syrischen Männer sehen Frauen als gleichberechtigte Partner an, die arbeiten und ein aktiver Teil der Gesellschaft sind. Die Männer sind sehr beschützend, aber sie respektieren die Frauen wirklich.

Und der Rest?

Der Rest lebt ohne gute Bildung in ländlichen Gebieten und hängt in religiösen Gemeinschaften fest. Diese Männer sagen, dass Frauen zu Hause bleiben, sich um die Kinder kümmern und den Haushalt erledigen sollen.

Sollen Männer und Frauen ebenbürtig sein?

Ja, Frauen und Männer sollten ebenbürtig sein, weil sie gleich geboren wurden, und sie sollten auch so behandelt werden.

Was denkst du von deutschen Frauen?

Deutsche Frauen sind stark. Sie sind unabhängig und entwickeln ihre eigenen Ideen und Pläne für ihr Leben. Anders als in den Gesellschaften des Nahen Ostens. Die meisten deutschen Frauen machen anders als die Syrerinnen ihren Lebensplan nicht abhängig von einem einzigen Mann. In der Vergangenheit haben deutsche Frauen dieses Land aufgebaut; deshalb habe ich einen großen Respekt für die ältere Generation. Und da ist noch etwas, das ich bemerkt habe: Alleinerziehende Mütter sind hier nicht finanziell ruiniert und es führt nicht dazu, dass sie häufig Selbstmord begehen wie in Syrien. Sie sind stärker, sie haben Jobs und sie kommen mit den harten Umständen besser zurecht.

Was denkst du, wieso haben deutsche Frauen weniger Kinder als syrische Frauen?

Es ist eigentlich eine Entscheidung der Männer. Manchmal ist es auch eine Entscheidung des Paars. Der Grund in Deutschland ist der praktische Lebensstil, bei dem es mehr um Selbstverwirklichung geht, darum ein aktives Leben zu führen, einen Beruf zu haben, mehr zu lernen oder länger auf die Universität zu gehen. In Syrien will man nur ein sicheres Leben führen und gutes Geld verdienen. Wir denken nicht viel darüber nach, ob wir wenige oder viele Kinder haben wollen, so lange wir genug Geld haben, um sie zu ernähren.

Was ist deine Erfahrung, wenn du versuchst, eine deutsche Frau kennen zu lernen? Zum Beispiel, wenn du mit ihr ausgehen willst oder wenn du flirtest?

Es ist schwierig, vielleicht wegen der unterschiedlichen Sprache. Aber viele männliche, deutsche Freunde erzählen mir auch, dass deutsche Frauen „schwer zu kriegen“ sind. Ich respektiere, dass die meisten Frauen nicht oberflächlich sind oder sich nicht für Albernheiten interessieren. Die deutschen Frauen haben viele Ideen, können eine interessante Diskussion führen und das mag ich.

Schwerer als syrische Frauen?

Ja.

Wärst du lieber mit einer deutschen Frau, einer syrischen Frau zusammen oder spielt das für dich keine Rolle?

(Überlegt) Mit einer deutschen Frau. Denn – ohne schlecht über mein Land reden zu wollen – in Syrien ist es schwierig, eine Frau zu finden, die aktiv daran arbeitet, sich eine Zukunft aufzubauen. Ich würde gerne mein Leben mit einer deutschen Frau verbringen, denn sie können gut diskutieren, was für mich wichtiger ist als das Aussehen oder Traditionen. Es geht darum, ob dich dein Partner versteht, du dich entwickeln kannst und ihr unterhaltsame Gespräche führen könnt.


Titelbild: Khaled G. / privat.

Hinweis : Ich arbeite mit Khaled gemeinsam beim Projekt Yallah Deutschland zusammen, und Krautreporter hat über ihn auch schon früher berichtet.