“Ich konnte nicht umhin, hier und da ein wenig Rassismus zu bemerken”

“Ich konnte nicht umhin, hier und da ein wenig Rassismus zu bemerken”

, etwa %minutes% Minuten Lesedauer

⭐ Ein Stern
“Wie fünf Jahre Hochsicherheitsgefängnis auf Planet Pobacke”

Das schlechteste Buch, das ich bisher gelesen habe. Er hat bestimmt besser gesprochen, als er geschrieben hat. Er schreibt endlos und immer wieder über die gleichen Dinge. Viele der Dinge, die er an seinen “Feinden” kritisiert, könnte man auch gegen ihn selbst verwenden. Ich mag umstrittene/weltverändernde Bücher, aber bei diesen lag ich wirklich falsch. Fast hätte ich das Lesen ganz aufgegeben.
Gabriel Espinales, USA

Ich bin jetzt schon 20 Jahre Nationalsozialist … (einer von den Gehassten …). Ich habe alle Übersetzungen gelesen. Ich muss sagen, dass diese Übersetzung schlecht ist und irreführend. […] Wenn du eine gute Übersetzung suchst, nimm die von James Murphy, die ist offiziell und genehmigt nach den Regeln der NSDAP.
Jela, USA

Ernsthaft – ich hab das Buch gekauft, weil es so begeisterte Kritiken hatte. Es ist Mist. Genauso wie Hitler Mist war.
Not drinking the Koolaid, USA

Schlecht geschrieben, zusammenhanglose Gedankenabfolgen, trockener Stoff.
Thomas Brungard, USA

Hat mich überhaupt nicht erreicht.
MCB, USA

Erstens: Das Buch ist zu lang. Zweitens: Man fragt sich wirklich, woher der Autor all diese Ideen hatte!
Bill Butler, USA

Ich hab das meiste gelesen und war echt gelangweilt. Er wäre ein großer Führer gewesen, wenn er ein bisschen Herz für alle Völker gehabt hätte und nicht nur die Deutschen.
Caroline Ash, USA

Ich bin mir nicht sicher, ob die Deutschen – im Nachhinein – wirklich Totalitarismus wollten. Aber durch sein Rumfantasieren hat es Hitler wie eine wirklich überzeugende Idee klingen lassen!
Kat<3, USA

Es ist so ein Mist, dass ich mir in die Hosen machen und meine Zähne ausreißen wollte. Nach dem ersten Kapitel habe ich mich gefühlt, als hätte ich gerade fünf Jahre in einem Hochsicherheitsgefängnis auf Planet Pobacke verbracht.
Eddie, USA


⭐⭐ 2 Sterne
“Nicht geeignet für Leute, die Hitler nicht mögen”

Echt langweilig erzählt – und eine vielleicht zu einseitige Sicht??
Saradha, Großbritannien

Prima Buch. Muss man gelesen haben. Ich bin noch nicht durch, aber es ist interessant. Lies es einfach. Ach ja, nicht für Leute geeignet, die Hitler nicht mögen.
Rajesh Sarang, Indien


⭐⭐⭐ 3 Sterne
“Wenn Ihnen Obamas Bücher gefallen, werden Sie dieses Buch lieben”

Eine faszinierende Lektüre, aber warum musste Amazon goldene Sterne für die Bewertung verwenden?
Aaron Klopfer, USA

Er sinniert endlos über die gleichen Themen von seinem Standpunkt aus. Lesen Sie jede zehnte Seite und Sie werden sehen, was das Buch zu bieten hat.
Anonym, USA

Habe es für meinen Sohn gekauft, der darum gebeten hat. Er hat es teilweise gelesen, aber dann nicht mehr angerührt.
W.Byrd, USA

Wenn Ihnen Obamas beide Bücher gefallen - „Ein amerikanischer Traum: Die Geschichte meiner Familie“ und „Hoffnung wagen“ - werden Sie dieses Buch lieben. Es ist der gleiche Stil und die gleiche Wahrheit einer schwachen und emotional kranken Person.
Wenn man den Vergleich zu Obamas Büchern zieht, die ein ähnliches Thema haben, versteht man besser Hitlers schwierige Jugend, seine Enttäuschungen und seine oberflächliche Befürwortung faschistischer/sozialistischer Lügen und wie er eine bestimmte Personengruppe und Kultur für seine Weltsicht verantwortlich macht.
David S. Johnson, USA

War als lustiges Geschenk für einen Freund gedacht. Glaube aber, dass er die Lektüre definitiv genossen hat.
Megan Kasperczyk, USA

Ich glaube, dass es sehr lehrreich ist, kann das aber an diesem Punkt noch nicht bestätigten. Eines Tages werde ich noch dazu kommen, denke ich.
James Elmer, USA

Ich würde dieses Buch nicht für die Allgemeinheit empfehlen. Der Autor ist kein Intellektueller. Hitler war mittelmäßig gebildet, wie man an seiner Schreibe sieht, und der Text ist voller Vorurteile und Vermutungen.
Beatrix Von, USA

Es hat interessant angefangen und Teil 1 war spannend. Aber Teil 2 war zum Einschlafen und ich hatte das Gefühl, dass Hitler ab da nur noch herumschwafelt. Das einzige Kapitel, das ich toll finde, ist Kapitel 6 über Propaganda. Einen großen Teil des Prinzips, das er dort beschreibt, kann man in der heutigen Gesellschaft sehen, überall von Marketing bis Politik bis zum Business. Sein wohl bester gesellschaftlicher Beitrag.
Ian, USA

Für mich ist es echt schwierig, dieses Buch zu lesen, weil ich nicht so gern lese, aber meine Schwester sagt, es sei okay…
Raghul Krishnan, Indien

Ich war sehr gespannt auf dieses Buch, um mehr über die Nazi-Propaganda und Hitlers Ideen zu erfahren und so weiter. Die sind auch ziemlich imposant und können einen Eindruck beim Leser hinterlassen. Das Buch gibt einen Einblick in die innere Aufgewühltheit des Führers, hat aber eine echt negative Aura. Ich dachte tatsächlich, ich würde ein Diktator von irgendwas werden, nachdem ich dieses Buch gelesen hatte.
Darshan Jain, Indien

Mein Gott, ist das schwierig zu lesen. Und ich hab einen Abschluss in Geschichte! Ich hab’s drei Mal versucht und bin nie über das erste Drittel hinausgekommen. Das Problem ist, es wurde diktiert und nicht redigiert, deswegen fließt es nicht. Sehr schwierig zu lesen.
Außerdem: Spoiler-Alarm – enthält rassistische Inhalte!
Adam, Großbritannien

Wie das so ist mit den Autobiografien von Berühmtheiten: Diese ist wirklich gut geschrieben, aber ich konnte nicht umhin, hier und da ein wenig Rassismus zu bemerken.
C. L. Martin, Großbritannien

Der Autor betrachtet nicht alle Rassen als gleichwertig. Wir sind alle Teil der gleichen Rasse, der menschlichen Rasse. Ich lehn’ mich mal aus dem Fenster und sage: Er ist ein schlechter Mensch.
You only live once, Großbritannien


⭐⭐⭐⭐ 4 Sterne
“Interessant und inspirierend”

Gutes Buch, nett zu lesen, aber öde, bin froh, dass ich es gekauft habe :)
Vipin Venugopalan, Indien

Ein sehr interessantes und inspirierendes Buch. Adolf Hitlers Leben zeigt, wie Menschen ihre Existenz sichern und wie sie im Leben kämpfen. Wie ein Menschen sein Ziel trotz harter Umstände erreichen kann.
Aamir Ali, Indien


⭐⭐⭐⭐⭐ 5 Sterne
„Die meisten von uns kennen nur die negativen Seiten von Hitler“

Bei den meisten Versionen von Mein Kampf macht das Nazi-Symbol auf dem Umschlag es unmöglich, das Buch im Park zu lesen, während die Kinder auf der Schaukel sind. Die (Stalag-)Ausgabe korrigiert diese schreiende Ungerechtigkeit!
Halifax Student Account, Großbritannien

Es kommt alles darauf an, wie man den Inhalt interpretiert… ich habe etwas gefunden, das auf aktuelle Ereignisse zutrifft… (bevor Sie mich jetzt dafür steinigen, dass ich den Inhalt teilweise gut finde, lesen Sie die nächsten Zeilen).
Probleme wie Arbeitslosigkeit, die Misere der bürgerlichen Gesellschaft, Unwissenheit über den historischen Hintergrund des eigenen Landes etc. gibt es auch in der heutigen Welt. Er war jemand, der die Menschen dank seiner rednerischen Fähigkeiten begeistern konnte. Es wäre großartig, wenn ich eine solche Überzeugungskraft bei den Rednern von heute sehen könnte.
Mainak Bhattacharjee, Indien

Es war toll, Hitlers Sicht auf die Welt kennenzulernen. Aber ab der Mitte des Buchs fühlt es sich langweilig und banal an. Eins ist sicher, er war ein großer Führer, Redner und Selfmademan. Er hat seinen eigenen Weg aus der Armut bis in den Königspalast gemacht. Manche seiner Ansichten klingen in Ordnung, andere nicht. Es gibt einige Sätze, die Sie verzaubern werden, aber es gibt mehr von denen, nach denen Sie das Buch zuklappen werden wollen. Dennoch werde ich es weiterempfehlen (nur für sehr Geduldige).
Dr.Death, Indien

Die meisten von uns kennen nur die negativen Seiten von Hitler. Dieses Buch aber zeigt, wie reif er für sein Alter war, welche Visionen er für sein Land hatte, und welche Ideen in Bezug auf Politik, Erziehung, Kunst und Kultur.
Harsha, Indien

Dieses Buch ist schwer zu lesen, weil die Deutschen offenbar nicht wissen, was ein Punkt ist. Die Sätze gehen einfach immer weiter, nur hier und da ist ein Komma.
Susanna Hutcheson, USA


Mitarbeit: Theresa Bäuerlein. Hier das Gleiche noch mal auf Englisch mit den Original-Texten.